Schulhof 

Herzlich willkommen auf der Homepage GMS!

(aktuelle Termine aus dem Schulleben finden Sie unten auf der Seite)

Georg-Mangold-Schule
Im Attich 1
65474 Bischofsheim
Fon: 06144 33759-0 Fax: 06144 33759-16
E-Mail: poststelle@georg-mangold.bischofsheim.schulverwaltung.hessen.de
Homepage: http://georg-mangold.bischofsheim.schule.hessen.de/

Schmuckbild

Auch dieses Jahr  war die Georg-Mangold-Schule wieder beim Ekidenlauf des Mainzer Gutenberg Marathons vertreten. Bei der siebten Teilnahme seit 2010 schickten wir dieses Jahr sogar drei „Mixed-Staffeln“ mit insgesamt 15 Schülerinnen und Schülern an den Start. Die Marathon-Schulmannschaft trainierte fast ein ganzes Schuljahr mit ihrem AG-Leiter Herrn Stracke für dieses Großereignis. Am Sonntag, den 22. Mai 2016, war es endlich soweit!

Unsere Läuferinnen und Läufer der 3. und 4. Klassen standen am Sonntagmorgen in aller Frühe auf, um sich gemeinsam mit ihren Eltern auf den Weg nach Mainz zu machen. Bei perfektem Wetter und mit bester Laune wurden die GMS‘ler zusammen mit ca. 3000 anderen Schülerinnen und Schülern bereits um 8.00 Uhr mit Bussen zu den Wechselstellen in Mombach, der  Innenstadt und Weisenau gebracht,  um dann von dort aus den jeweiligen Teilabschnitt von gut vier Kilometern durch das Mainzer Stadtgebiet  zu bewältigen. Nachdem um 10.00 Uhr der Startschuss fiel, meisterten die fünf Läuferinnen und Läufer jeder Staffel  gemeinsam die Halbmarathon-Distanz von insgesamt 21,1 km.  Dabei wurden sie nicht nur von ihren „mitgebrachten“ Fans angefeuert, sondern auch von Tausenden von Zuschauern entlang  der Strecke. Jede unserer drei Staffeln erreichte das Ziel: nach 2:15, 2:19 und 2:25 konnten die Bischofsheimer Mädchen und Jungen stolz auf ihre erste bzw. zweite Marathon-Teilnahme sein. Eine tolle Leistung auf die alle Kinder sehr stolz sein können.

Mit dabei waren u.a. aus den Klassen

3a: Volkan

3b: Finja, Mara, Zoe, Janina

3c: Jakob

3d: Ole, Florian, Sara

4a: Rosalie

4b: Tiara

4c: Patrick, Marvin, Aaron,...

Alexander Stracke, 30.05.2016 21:06, mehr ...


Am 21. und 22.3.2016 fanden in der Georg-Mangold-Schule zwei Projekttage zum Thema „Gesundheit“ statt. Dabei befasste sich die Schulgemeinschaft mit verschiedenen Facetten dieses umfangreichen Themas.

Am Montag erfuhren die Schülerinnen und Schüler des dritten und vierten Jahrgangs allerhand über das Thema „Milch“. So wurde zum Beispiel in der Schulküche Käse hergestellt, Milchshakes gemixt, verschiedene Milchprodukte probiert oder aus Sahne Butter hergestellt.

Aber auch musikalisch hatten die Projekttage vieles zu bieten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Musikschule Mainspitze stellten dem ersten und zweiten Jahrgang verschiedene Musikinstrumente vor, die die jungen Musiker auch gleich mal ausprobieren durften.

Am Dienstag erfuhren die  Klassen 3a und 4c einiges über regionale und saisonale Lebensmittel. Eine Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale Hessen ging mit den Kindern als Power Kauer auf Gemüsejagd. Diese Veranstaltung wurde von der AOK-Gesundheitskasse mitfinanziert.

An beiden Tagen war auch das Deutsche Rote Kreuz in der GMS vertreten und bildete einige Jungen und Mädchen zu kleinen Sanitätern aus.

Überhaupt erfuhren in diesen zwei Tagen alle Kinder, aber auch die Lehrerinnen und Lehrer viel Neues zum Thema „Gesundheit“, das sie nun in ihren wohlverdienten Ferien verarbeiten und anwenden können.

Zum Abschluss möchten wir uns noch mal bei allen helfenden Eltern und Veranstaltern bedanken. Sie haben durch ihre Hilfe und ihr Engagement, die beiden Tage sehr bereichert.

Alexander Stracke, 28.03.2016 21:16, mehr ...


Schmuckbild

Eckdaten zur Aufführung --> siehe Bild

Ein Bericht der vergangenen Aufführungen für die Schülerinnen und Schüler der GMS finden Sie weiter unten.

Alexander Stracke, 11.03.2016 21:40, mehr ...


Schmuckbild

Die Klassen 4c und 3a der Georg-Mangold-Schule haben in monatelanger Arbeit ein tolles Theaterstück auf die Beine gestellt.

Die zweite Prinzessin war wütend, weil ihre Schwester so viele tolle Sachen machen durfte und sie selbst auch gerne mal erste Prinzessin sein wollte. Gemeinsam mit dem Teufel heckte sie deshalb verschiedene Pläne aus, wie sie die erste Prinzessin loswerden konnte. Inspiriert wurden sie dabei durch den bösen Wolf, die sieben Zwerge oder (ein etwas anderes) Dornröschen. Doch nichts davon half. Schließlich erging folgender königlicher Erlass: Alle dürfen mal erster sein, je nach Wochentag! Damit war die gesamte königliche Familie zufrieden und es gab nur noch gelegentlich Streit.

Erarbeitet und umgesetzt wurde das Theaterstück von den Lehrerinnen Frau Wolf und Frau Lang-Petroll, mit musikalischer und technischer Unterstützung von Frau Plogmann. Am Ende wurde das Stück als Schulweihnachtstheater allen anderen Klassen sowie den Eltern der beiden aufführenden Klassen vorgespielt. Das Schauspiel wurde durch Tänze und Lieder ergänzt - ein rundum voller Erfolg!

Wir bedanken uns bei den wunderbaren Schauspielern, bei den beteiligten Lehrerinnen und dem Publikum für das tolle Erlebnis!

 

Written by

4c + Frau Schorr

Alexander Stracke, 20.12.2015 12:22, mehr ...


Schmuckbild

Am 2. Dezember begleitete Frau Maier in der Pausenhalle hunderte von Kinderstimmen auf dem Klavier. Die Kinder sangen in toller, vorweihnachtlicher Atmosphäre sowohl altbekannte "Weihnachts-Klassiker" als auch neue oder unbekanntere Weihnachtslieder. Vielen Dank an die Musikschule Maier! Ein weiteres Adventssingen mit Frau Maier ist für den 7. Dezember geplant.

Die musikalische Schulweihnachstfeier unter der Leitung von Frau Plogmann findet am vorletzten Schultag (Montag, der 21. Dezember) ab 8:15 Uhr unter Mitwirkung aller Klassen statt.

Alexander Stracke, 02.12.2015 19:58, mehr ...


Schmuckbild

Brief-Projekt zwischen der GMS und Leighton Academy aus Crewe / England

Bischofsheim hat seit vielen Jahren eine Städtepartnerschaft mit den Städten Crewe/ Nantwich aus England. Wir von der GMS starten dieses Schuljahr ein Projekt, in dem Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Möglichkeit haben in Brief-Kontakt mit den englischen Schülerinnen und Schülern der Leighton Academy aus Crewe/ Nantwich zu treten.

Ein dicker Briefumschlag mit Steckbriefen englischer Schülerinnen und Schülern aus Crewe in England erreichte uns Anfang Oktober. Das erste klassenübergreifende Projekttreffen mit interessierten 4.Klässlerinnen und 4.Klässlern aus Bischofsheim fand diese Woche statt. Auch wir haben fleißig (Steck-)Briefe geschrieben, gemalt und von Halloween berichtet, so dass heute unsere Antwort in Richtung England abgeschickt werden konnte!

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten Briefe von der „Insel“!

Alexander Stracke, 17.11.2015 20:26, mehr ...


Schmuckbild

Heute, am 22.07.2015, war das englische Platypus Theater aus Berlin bei uns zu Gast und hat die Show "The Clown Who Lost His Circus" komplett in englischer Sprache gespielt. Die Kinder des 4. Jahrgangs waren ein großartiges Publikum und haben "Clown Willing" geholfen, seinen eigenen Zirkus aufzubauen (You and me put up the tent!) und schlüpften spontan in die Rolle des "strongman", eines "juggler" oder der "musicians". We had a lot of fun and it was a great show! Thank you Clown Willing for coming to Bischofsheim. We hope to see you again next year!

http://www.platypus-theater.de

Alexander Stracke, 22.07.2015 20:17, mehr ...


Schmuckbild

Tuishi Pamoja ist Swaheli und heißt: „Wir wollen zusammen leben.“ In dem Stück geht es um das Zebrakind Zea und das Giraffenkind Raffi. Die eigentlich miteinander spielen wollen aber nicht dürfen, weil Zebras und Giraffen schon immer verfeindet sind. Doch dann kommen die Löwen und vertreiben die Herden. Nur Zea und Raffi bleiben zusammen. Aber es kommt zum Streit zwischen den Beiden. Rafi schreit: „Zebras sind zickig und doof“ und Zea brüllt, dass sie sich diesen Blödsinn über Zebras nicht anhören braucht, weil Giraffen viel zu doof zum denken sind. Doch dann tauchen die drei Erdmännchen Moja, Mbili und Tatu auf und bringen Zea und Raffi dazu Freunde zu sein. Die Erdmännchen laufen zu den Zebra- und Giraffenherden und sagen, dass Zea und Raffi auf dem Weg zu ihnen sind und dann vertragen sich auch die Herden. Tatu merkt letzlich süffisant an: „Haben die endlich mal ihr Gehirn eingeschaltet!“

Für dieses Musical haben wir fünf Monate mit unser Chorleiterin Frau Plogmann geprobt. Wir hatten drei Aufführungen, die Erste für die 2. und 3. Klassen. Die zweite Aufführung für die Eltern und die Dritte für die 1. und 4. Klassen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht!

 

Emma und Sarah (4c)

Alexander Stracke, 22.07.2015 20:09, mehr ...


Schmuckbild

Am 12.06.2015  mussten alle Kinder der Tennis-AG (Asim, Erol, Yunus, Timo, Elia Sahra, Dilara, Rümeysa, Darleen, Alina, Nihal, Helena, Vera, Lilly und ich) schon um 7:40 Uhr in der Schule sein.Bevor wir starteten, sagte uns Sonja, dass wir uns Autositze aus der Schulkinderbetreung holen sollten, denn Sonja und Jürgen von der Betreuung fuhren uns mit den zwei Gemeindebussen zum Tennistunier. Ich fuhr mit Asim, Helena, Darleen, Erol, Alina, Herr Stracke und natürlich Jürgen in einem Bus.
In Groß-Gerau angekommen, durften wir uns noch ein bisschen warmspielen. Es gab von der GMS drei Teams mit je 5 Spielerinnen und Spielern. Ich war mit Asim, Nihal, Vera und Lilly in einer Gruppe. Meine beiden ersten Spiele, welche ich gegen zwei Jungen aus einer anderen Schule hatte, waren sehr schwierig. Die Jungs haben schon länger Tennis gespielt, deshalb habe ich sie verloren.
Das nächste Spiel war gegen Darleen. Ich gewann es. Anschließend spielten Asim und ich ein Doppel gegen zwei Jungs aus einer anderen Schule und verloren es. Das Abschlußspiel von Asim und mir war gegen Erol und Yunus. Dieses verloren wir nur knapp.
Trotz meiner Niederlagen war es für mich ein tolles Erlebnis an einem Tennistunier teilzunehmen. Das Jahr in der Tennis-AG. machte mir sehr viel Spaß.


Ein Bericht von Adriano (4c).

Alexander Stracke, 19.07.2015 16:41, mehr ...


Schmuckbild

Bereits das sechste Jahr in Folge nahmen Schülerinnen und Schüler der Georg-Mangold-Schule am Ekidenlauf im Rahmen des Mainzer Gutenberg-Marathons teil. Die Marathon-Schulmannschaft trainierte fast ein ganzes Schuljahr mit ihrem AG-Leiter Sascha Stracke für dieses Großereignis und am Sonntag, den 10. Mai 2015, war es endlich soweit.

Zehn GMS’ler standen am Sonntagmorgen in aller Frühe auf, um sich gemeinsam mit ihren Eltern auf den Weg nach Mainz zu machen. Kurzfristige Ausfälle und Unwägbarkeiten bei der Anreise aufgrund des Lokführerstreiks taten der Moral der Bischofsheimer Läuferinnen und Läufer keinen Abbruch.

Unsere beiden „Mixed-Staffeln“ mit je fünf Kindern traten in der jüngsten Altersklasse (U62, Alter aller Läufer einer Staffel) an, um gemeinsam die Halb-Marathon-Distanz (21,1 km) zu absolvieren. Bei bestem Wetter wurden die Läufer um kurz nach 7:00 Uhr  von der Mainzer Innenstadt aus zu ihren Wechselorten gebracht, die sich von Mombach bis nach Weisenau über das Mainzer Stadtgebiet verteilten.

Die Läuferinnen und Läufer mussten einige Geduld aufbringen bis es endlich losging, aber um 10.00 Uhr hatte das Warten ein Ende und der Startschuss schickte über 3000 Schülerinnen und Schüler auf den Weg. Ab da gab es kein Halten mehr: Es wurde gerannt, geschwitzt, gekämpft und durchgehalten, um dann nach ungefähr 4 km mit letzter Kraft die Staffelschärpe an den nächsten aus der Staffel weiterzugeben. Die Läuferinnen und Läufer wurden nicht nur von ihren „mitgebrachten“ Fans angefeuert, sondern auch von Tausenden von Zuschauern entlang  der Strecke. Nach 2  Stunden, 9 Minuten und 22 Sekunden kam unsere erste Staffel ins Ziel und nur wenige Minuten später nach 2 Stunden, 11 Minuten und 10 Sekunden unsere zweite.

Dieser Tag war für unsere Schulmannschaft  ein unvergessliches Ereignis und hinterlässt viele bleibende Eindrücke. Da sieben unserer zehn Läuferinnen und Läufer „erst“ in der 3.Klasse sind, wird der ein oder andere ganz bestimmt auch nächstes Jahr wieder mit am Start sein. Das stand für einige Kinder bereits direkt nach dem Zieleinlauf fest.

Vielen Dank auch an alle Eltern, die ihre Kinder toll unterstützt und begleitet haben. Ohne Elternhilfe wäre die Teilnahme an so einer Großveranstaltung nicht möglich.

(Auf dem Foto sind in der hinteren Reihe, von links nach rechts: Ioanna, Viktoria, Saim, Marvin, Patrick, in der vorderen Reihe: Nour, Lilly, Ilja, Alessio, Maxim)

Bis nächstes Jahr, ihr Marathonis!

Euer Trainer Sascha Stracke

Alexander Stracke, 11.05.2015 06:57, mehr ...


Zum Nachrichtenbrett ...

Markierung für Zwischentitel  Aktuelle Termine