Georg-Mangold-Schule / Bischofsheim

Schulmannschaft der GMS am 10.Mai 2015 beim Mainzer Gutenberg-Marathon

Dieser Beitrag ist abgelaufen: Sept. 1, 2016, midnight

Bereits das sechste Jahr in Folge nahmen Schülerinnen und Schüler der Georg-Mangold-Schule am Ekidenlauf im Rahmen des Mainzer Gutenberg-Marathons teil. Die Marathon-Schulmannschaft trainierte fast ein ganzes Schuljahr mit ihrem AG-Leiter Sascha Stracke für dieses Großereignis und am Sonntag, den 10. Mai 2015, war es endlich soweit.

Zehn GMS’ler standen am Sonntagmorgen in aller Frühe auf, um sich gemeinsam mit ihren Eltern auf den Weg nach Mainz zu machen. Kurzfristige Ausfälle und Unwägbarkeiten bei der Anreise aufgrund des Lokführerstreiks taten der Moral der Bischofsheimer Läuferinnen und Läufer keinen Abbruch.

Unsere beiden „Mixed-Staffeln“ mit je fünf Kindern traten in der jüngsten Altersklasse (U62, Alter aller Läufer einer Staffel) an, um gemeinsam die Halb-Marathon-Distanz (21,1 km) zu absolvieren. Bei bestem Wetter wurden die Läufer um kurz nach 7:00 Uhr  von der Mainzer Innenstadt aus zu ihren Wechselorten gebracht, die sich von Mombach bis nach Weisenau über das Mainzer Stadtgebiet verteilten.

Die Läuferinnen und Läufer mussten einige Geduld aufbringen bis es endlich losging, aber um 10.00 Uhr hatte das Warten ein Ende und der Startschuss schickte über 3000 Schülerinnen und Schüler auf den Weg. Ab da gab es kein Halten mehr: Es wurde gerannt, geschwitzt, gekämpft und durchgehalten, um dann nach ungefähr 4 km mit letzter Kraft die Staffelschärpe an den nächsten aus der Staffel weiterzugeben. Die Läuferinnen und Läufer wurden nicht nur von ihren „mitgebrachten“ Fans angefeuert, sondern auch von Tausenden von Zuschauern entlang  der Strecke. Nach 2  Stunden, 9 Minuten und 22 Sekunden kam unsere erste Staffel ins Ziel und nur wenige Minuten später nach 2 Stunden, 11 Minuten und 10 Sekunden unsere zweite.

Dieser Tag war für unsere Schulmannschaft  ein unvergessliches Ereignis und hinterlässt viele bleibende Eindrücke. Da sieben unserer zehn Läuferinnen und Läufer „erst“ in der 3.Klasse sind, wird der ein oder andere ganz bestimmt auch nächstes Jahr wieder mit am Start sein. Das stand für einige Kinder bereits direkt nach dem Zieleinlauf fest.

Vielen Dank auch an alle Eltern, die ihre Kinder toll unterstützt und begleitet haben. Ohne Elternhilfe wäre die Teilnahme an so einer Großveranstaltung nicht möglich.

(Auf dem Foto sind in der hinteren Reihe, von links nach rechts: Ioanna, Viktoria, Saim, Marvin, Patrick, in der vorderen Reihe: Nour, Lilly, Ilja, Alessio, Maxim)

Bis nächstes Jahr, ihr Marathonis!

Euer Trainer Sascha Stracke

| 11.5.2015